Maserati steigt in die Formel E ein

Maserati hat als erster italienischer Automobilhersteller die ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft betreten. Die neunte Saison der internationalen Rennserie mit vollelektrischen Formel-Rennwagen hat mit dem ersten Lauf in Mexiko begonnen. Die Italiener nehmen an der Serie, die vorwiegend auf eigens dafür hergerichteten Strecken in internationalen Metropolen an den Start geht, in Partnerschaft mit dem amtierenden Vize-Weltmeister MSG Racing teil.

Der brandneue GranTurismo Folgore ist  das erste vollelektrische Serienfahrzeug von Maserati. Es präsentiert sich in einer Sonderlackierung, die auf die vielen Maserati-Erfolge im Rennsport in den vergangenen Jahrzehnten hinweist. Die Formel E biete dem Hersteller eine „herausfordernde und überzeugende Plattform für die Rückkehr von Maserati in den Motorsport, um elektrische Innovationen von der Rennstrecke auf die Straße zu übertragen“, sagt Maserati.