Neuer VW Amarok kann bestellt werden

Der gemeinsam mit Ford entwickelte VW-Pick „Amarok“ kann jetzt in seiner neuen Generation bestellt werden. Angeboten werden fünf Modellvarianten mit drei verschiedenen Dieselmotorisierungen  Ab 47.122 Euro gibt es die Basisvariante mit 170 PS, 405 Newtonmetern Drehmoment, Sechs-Gang-Getriebe und zuschaltbarem Allradantrieb. Der VW Amarok kann bis zu 1,19 Tonnen zuladen und 3,5 Tonnen zusätzliche Last an den Haken nehmen. Abhängig von der Ausstattungs-Variante gehören Displays mit bis zu 12,3 Zoll und mehr als 25 Assistenzsysteme zum Equipment des Pick-Ups. .

Darüberhinaus gibt es noch zwei weitere Motorisierungen:  Ein Zweiliter-Diesel mit 205 PS 500 Nm und die  stärkste Version:  Ein 3,0-Liter-V6-TDI mit 241 PS und 600 Nm. Diese beiden Motorisierungen sind auch mit einer Zehn-Gang-Automatik kombinierbar. Zur Verfügung stehen ein Pick-up mit Doppelkabine sowie zwei verschiedenen 4×4-Systemen mit Sperrdifferential an der Hinterachse.